Wie beim Dispositionskredit gespart werden kann

Auch im nächsten Jahr sieht es nicht so aus, als wenn die Banken auf breiter Front dazu bereit wären, die Dispozinsen merklich zu senken. Ein Grund ist sicherlich auch, dass seitens der Kunden kaum Druck in diese Richtung gemacht wird. Denn es gibt nach wie vor viel zu viele Kunden, die trotz der teuren Zinsen zwölf oder mehr Prozent für die Kontoüberziehung zahlen. Dabei gäbe es einige Möglichkeiten, wie beim Dispokredit gespart werden kann.

Der effektivste Weg besteht darin, das Girokonto erst gar nicht zu überziehen. Das scheint leichter gesagt als getan, aber einer aktuellen Untersuchung zufolge ist es so, dass mehr als 30 Prozent aller Bankkunden den Dispokredit nur noch aus Gewohnheit nutzen. Dies bedeutet, der Ausgleich des Sollsaldos wäre problemlos in wenigen Monaten oder innerhalb eines Jahres möglich. Jedoch machen viele Kunden von der Möglichkeit noch keinen Gebrauch. Eine weitere Möglichkeit, wie eine große Summe an Zinsen eingespart werden kann, wäre die Umschuldung in einen Ratenkredit. Nahezu jede Bank würde einer solchen Umschuldung zustimmen, die zudem relativ schnell und einfach über die Bühne gehen kann. Für den Kunden würde eine solche Umschuldung zu einer großen Ersparnis führen, denn die Zinsdifferenz zwischen Ratenkredit und Dispokredit kann bis zu zehn Prozent betragen.

Die Bank wegen günstiger Dispozinsen wechseln lohnt sich

Der Wechsel der Bank wäre eine weitere Möglichkeit, auf welche Weise beim Dispositionskredit Geld eingespart werden kann. Zudem wäre diese Variante sicherlich der effektivste Weg, um der jeweiligen Bank mitzuteilen, dass man mit den hohen Dispozinsen nicht länger einverstanden ist. Denn würden mehr Kunden als bisher zu einer Bank mit einem Dispozins von beispielsweise acht oder neun Prozent wechseln, könnten es sich die anderen Banken auf Dauer nicht mehr erlauben, einen Sollzinssatz von zwölf Prozent oder mehr zu verlangen. Vor dem Wechsel sollten die Konditionen verglichen werden, und zwar sowohl im Bereich der Sollzinsen als auch im Bereich der Kontoführungsgebühren.

Comments are closed.